Impressionen aus der Wartburg

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Thüringen 2019 | Kommentare deaktiviert für Impressionen aus der Wartburg

Mirador El Balcon

Mittwoch, 06.02.2019

Von Puerto de las Nieves führt die GC200 direkt an der Küste Playa San Nicolas. Hoch über den steilen, malerischen Klippen schlängelt sie sich abenteuerlicham Atlantik entlang, viel befahren auch von LKW’s. Einige Ausblicksplattformen laden zum Verweilen ein und bieten einen grandiosen Blick über das Meer und entlang der schroffen Steilküste. Hohe Brecher schlugen auf die Felsen und hoch spritzte die Gischt.
Leider ist die Küstenstraße kurz vor dem Mirador durch einen Felsabbruch verschüttet, so dass wir einen kleinen Umweg über die GC2 machen mussten.
Auf dem Rückweg sind wir noch einen kleinen Abstecher am Faro de Punta Sardina am Nordwestzipfel von GC gemacht, und hier bei heftigem Wind und gischtenden Wellen den Sonnenuntergang beobachtet.
In einem kleinen Restaurant am Hafen haben wir dann den Tag mit einem leckeren Fischessen beendet.

Donnerstag, 07.02.2019
Nach Las Palmas

Nachts hörten wir das Meer an die Küste brausen, ein recht heftiger Wind trieb das Wasser an die Küste. Auf der Fahrt Richtung Las Palmas bildeten sich meterhohe Wellenberge, die sich an der Steinküste aufbäumten.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Mirador El Balcon

Unser letzter Tag hier in Maspalomas

Montag, 04.02.2019

Heute geht’s ans Packen, denn morgen wollen wir die Wohnung verlassen. Wegen einer Änderung im Flugplan haben wir noch zwei weitere Urlaubstage gewonnen, die wir dann an der Norden und Westen von GC verbringen wollen.
Das Hauptthema heute ist packen, die Wohnung säubern und all das, was sich hier so angesammelt hat, entsorgen.

Dienstag, 05.02.2019
Auf nach Puerto de las Nieves

Und wieder klingelt unser Wecker, noch bei gefühlter Dunkelheit, um 07:30. Aufstehen, die letzten Sachen gepackt und dann ab zum Autotausch am Flughafen.
Von dort sind wir dann in Richtung Westen gefahren, denn unser Tagesziel war ein Hotel in Puertos de las Nieves.
Unterwegs auf der GC2 haben kurz vor Santa Maria de Guía de Canaria einen Abstecher zu den Cenobio de Valerón gemacht. Dies ist ein mindestens 1.500 Jahre altes Höhlensysteme, das von den Ureinwohnern GC’s bewohnt wurde. Die Höhlen sind meist natürlichen Ursprungs, und entstanden bei den Vulkanausbrüchen bei der Entstehung der Inseln. Bei den Eruptionen entstanden Gasblasen, die dann durch Verwitterung teils freigelegt wurden. Die Höhlen sind dann von den Ureinwohnern bearbeitet und erweitert wurden, die Böden wurden geglättet und die Höhlen wohnlich ausgestattet. Die ursprünglichen Bewohner der Kanaren stammen nachweislich von den Berbern aus Nordafrika ab.
In Gáldar sind wir ein wenig durch die malerische Altstadt gebummelt. Zufällig haben wir unser Auto direkt neben dem archäologischen Museum, Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada, geparkt. Was lag da näher, als diese historische Stätte auch zu besuchen. Hier wurde vor wenigen Jahren eine komplette Stadt der Berber gefunden und ausgegraben. Das spannendste Relikt ist eine Höhle, die im 6. Oder 7. JH in den Tuffstein gehauen wurde und etwa im 12. JH mit geometrischen Strukturen bemalt wurde, deren Sinn bis heute noch nicht endgültig erklärt worden ist. Die Höhle wurde verschüttet und Ende des 19. JH wiederentdeckt.
Abends haben wir noch einen Bummel auf der Strandpromenade gemacht und bei Be- und Entladen der Fähre nach Teneriffa zugeschaut.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Unser letzter Tag hier in Maspalomas

Unser letzter Tag hier in Maspalomas

Sonntag, 03.02.2019
Heute geht’s ans Packen, denn morgen wollen wir die Wohnung verlassen. Wegen einer Änderung im Flugplan haben wir noch zwei weitere Urlaubstage gewonnen, die wir dann an der Norden und Westen von GC verbringen wollen.
Das Hauptthema heute ist packen, die Wohnung säubern und all das, was sich hier so angesammelt hat, entsorgen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Unser letzter Tag hier in Maspalomas

Baden in den Dünen

Freitag, 01.02.2019
Samstag, 02.02.2019

Die letzten Sonnentage hier muss man ausnutzen, so sind wir wieder an unser liebstes Ziel gewandert, durch die Dünen an den Strand. Unser Windschirm ist unsere Burg, die schützt vor Wind und auch vor Sonne. Ein wenig wechselhaft war er schon, mal kam er vom Meer, dann wieder wehte es parallel zu Küste. Und am Samstag Nachmittag kam eine so heftige Böe, gefühlt Windstärke 6 bis 8, der Sand prasselte auf uns, dass man sich wie in der Wüste bei einem Sandsturm fühlte. Unsere Burg wurde nullkommanix dem Erdboden gleichgemacht. Handtücher flogen dahin, ebenso wie unsere Unterlage, unsere Mützen lernten Fliegen. Die Jagd begann, am weitesten hat es eine Unterlage geschafft, zum Glück verfing sie sich nach ca. 200m Entfernung im Gebüsch. Gut dass es landeinwärts wehte, aus dem Meer hätte ich die Sachen wohl nicht mehr alle rausfischen können.
Da blieb nur eins, zusammenpacken und weg aus den Dünen. Der Sandsturm fegte uns so heftig um die Ohren, auf den Zähnen knirschte der Sand, auf der bloßen Haut pickten tausend Nadelstiche, so dass wir nur noch direkt am Wasser laufen wollten, denn da flog wenigstens kein Sand. Zurück zum Auto ging’s dann entlang der Strandpromenade, die hier mindestens zehn Meter oberhalb verläuft.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Baden in den Dünen

Ayagaures

Donnerstag, 31.01.2019
Wir sind bis zum Presa de la Angostura bei Ayagaures gefahren, direkt neben der Staumauer findet sich ein kleiner Parkplatz. Von hier sind wir über die Staumauer gelaufen und der Schotterstraße gefolgt, die uns an den Hängen des Barrancas teils steil nach oben führte. Der Blick war wie schon so oft atemberaubend schön. Und wir wollten immer noch hinter die nächste Kurve schauen, und wurden nie enttäuscht. Die Sonne schien recht heiß, und wir freuten uns auch über jeden leichten Luftzug, der wenigstens ein wenig Kühle versprach.
Oben angekommen, haben wir noch eine Rast gemacht und dabei den herrlichen Blick in die umliegenden Barrancas und Gipfel genossen, und natürlich auch unser Butterbrot.
Zum Sonnenuntergang haben wir es dann noch zum Playa de Meloneras geschafft.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Ayagaures

Las Palmas

Mittwoch, 30.01.2019

Morgens um sieben war die Welt noch in Ordnung, da hatte ja der Wecker noch nicht geklingelt. Um halb acht war es dann mit der Ruhe vorbei, Aufstehen war angesagt, wir wollten ja recht früh in LP ankommen.
Unser erstes Ziel war die Cathedrale Santa Ana, sie ist die älteste und größte Kirche auf Gran Canaria und der Bischofsitz des Bistums von GC. Sie steht im ältesten Stadtteil, Vegueta, von LP. Ihr Gründungsjahr ist 1497, in 1570 war dann endlich der erste Bauabschnitt beendet. Dann ruhten die Bauarbeiten über 200 Jahre, so lange, dass sie in verschiedenen Baustilen errichtet wurde, man findet hier gotische, romanische und maurische Elemente.
Bis wir aber die Cathedrale erreicht hatten, waren einige nicht unerhebliche Hindernisse zu überwinden. Die Suche nach einem Parkplatz führte uns auf eine recht schwierige Tour durch die Straßen, die manchmal so eng und zugeparkt waren, dass wir manchmal sogar die Außenspiegel einklappen mussten, um durchzukommen. Als wir dann auf der Suche freie Parkplätze am Rande einer Schnellstraße, der Calle Juan de Queseda, sahen, gaben wir auf, und parkten den Wagen dort, neben vielen anderen. Zum Glück verlief neben der Straße ein schmaler Pfad, der uns in die Stadt führte und zur Cathedrale führte.
Dort angekommen, sahen wir einen sehr imposanten Bau vor uns mit einem wunderschön ausgestatteten Innenraum.
Ein Fahrstuhl führte uns dann auf den Turm, von dem wir einen wundervollen Überblick über die umliegenden Stadtteile und auf den Hafen hatten.
Um die Cathedrale wanderten wir durch enge Straßen, die gesäumt waren von sehr schönen alten Gebäuden, deren Balkone oft üppig mit Blumen geschmückt waren.
Anschließend haben wir auf unserem Bummel durch die Umgebung noch in eine Einkaufsstraße gefunden. Kleine oder auch größere Läden alle in alten gut erhaltenen Gebäuden, die Straße. Gemütlich ausgestattet mit vielen Bänken, die immer wieder zum Verweilen einluden, allein um die Häuserfronten anzuschauen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Las Palmas

Strand, Baden, Sonnenuntergang

Sonntag, 27.01.2019
Montag, 28.0.2019
Dienstag, 29.01.2019
Baden, Strand und Sonnenuntergang sind so gemütlich. Man findet am Strand in den Dünen immer Ruhe, wenn nicht der Wind den Sand n jede Ritze bläst. Der Weg durch die Dünen ist immer wieder spannend, wir wollten natürlich immer den Weg finden mit den wenigsten Hügeln, so sucht man, schaut, und stellt sich dann vor, es gibt noch einen besseren. Oder am Rückweg, möchte man denselben Weg laufen, aber finden, meist nicht.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Strand, Baden, Sonnenuntergang

Am Strand

Samstag, 26.01.2019
Morgens war es ein wenig trüb, so dass wir nicht unbedingt baden wollten, aber ein wenig Strandfeeling war schon da. So haben wir uns entschlossen, am Strand entlang zu wandern.
Am Faro haben wir keinen Parkplatz gefunden, wir mussten schon weiter suchen bis in der Calle Mar Norwega den letzten Platz ergattern konnten. Zunächst auf der Strandpromenade bis zum Naturschutzgebiet vorbei an die Dünen kamen. Wir hatten uns vorgenommen, mindestens soweit zulaufen, bis wir unseren Badeplatz sehen können. Und so wanderten wir dahin, mal Sonne, mal Wolken, aber immer recht warm. Und der Weg zog sich. Endlich, kamen wir an, weit vor uns sahen wir „unseren“ Kiosk, das Riu, das Hotel, an dem immer unser Weg in die Dünen begann. Nun konnten wir beruhigt umkehren. Am Ende haben wir uns noch ein paar Minuten Ruhe und einen Blick in die Wellen gegönnt bis die Sonne im Meer versank.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Am Strand

Baden in den Dünen

Freitag, 25.01.2019
Nach langer Zeit waren wir endlich wieder in unseren geliebten Dünen. Kaum Wind war war zu spüren, und der gefühlt wärmste Tag, seit wir hier sind. Was gibt es da besseres, als ein Marsch durch die Dünen, sich am Strand zu aalen und ein Sprung in die Wellen.
Gegen 16 Uhr, zeigte sich eine Besonderheit, ein Regenbogen über dem Meer, und für uns am Strand ein Hauch von Nieselregen. Das ging zwar bald vorbei, aber man soll auch zarte Hinweise richtig deuten. Wir haben dann unseren Kram gepackt und sind noch dis San Agustin gefahren, und sind dort noch die Strandpromenade entlang gewandert. Beim Rückweg dann, war unser Auto verschwunden. Natürlich nicht wirklich, es stand halt nur nicht da, wo wir es gesucht haben. Mit den ersten Regentropfen sind wir dann eingestiegen. Es fehlten noch ein paar Kleinigkeiten für’s Abendessen, dort vor dem Lidl regnete es dann schon heftig.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Veröffentlicht unter Gran Canaria 2019 | Kommentare deaktiviert für Baden in den Dünen